Samstag, 14. Mai 2011

kesse konzerttips

so, mal wieder n sinnvoller beitrag von mir.
in nächster zeit steht hier im schönen kohlenpott einiges an, hömma.
nicht nur das die gelb schwarzen lutscher aus lüdenscheid-nord heut und morgen ihre, ich mags gar nicht aussprechen; voll und ganz verdiente meisterschaft, feiern.
NEIN, es kommen auch tolle bands und menschen ins ballungsgebiet und umgebung. war heute in düsseldorf und heute is da zum beispiel die lena. toll, ne. aber um die solls gar nicht gehen. denn viel wichtiger ist das am 04.06 der wohlgeschätzte jens rachut nach d´dorf kommt, um da ein bisschen vorzulesen. da es sich um einen samstag handelt, kann man sich dann, wies sich für ne lesung gehört, standesgemäss volllaufen lassen. hurra und nochmal hurra.
weiter gehts am07.06 mit mastodon im FZW. YEAH. und wir bleiben dann auch im fzw in lüdenscheid nord denn am 16.07 gibts dann von boris und russian circles ein uff die omme und der den krönenden abschluss bilden dann am 27.07 neurosis. ach ja und kyuss spielen da dann auch noch. alle dabei ausser der homme. bestimmt trotzdem ganz geil.
kommt betimmt noch was dazu in nächster zeit, aber das wars jetz erstmal. hoffe auf zahlreiches erscheinen. GET YOUR ASS HOCH.
hier noch einige bilder von oben genannten künstlern. WARUM? keine ahnung!
Jens Rachut
MASTODON (früher aber)
Boris und Russian Circles (in einer person, dank neuster technik, jetz möglich)
Neurosis mit ihrem áktuellen bühnenoutfit, passt zur positiven mucke

Kommentare:

Shono hat gesagt…

Ja also das lass uns doch mal machen! Also Jens Rachut jetzt, das war ja so schön in Hamburg letztes Jahr, also vor ziemlich genau einem Jahr, oder? Und das Datum! Wie gemacht für einen gemeinsamen misantrophischen Musikabend (um Schubladen gehts auch an dem Abend). Nicht nur dass das Wochenende mit dem Vatertag schon am Donnerstag beginnt: GEIL! Lass uns mal auch alle gegenseitig den Ass UP kriegen, einer muss auch den Bird einfliegen, wär doch super! ich kann den auch wieder nach hause tragen später. Wär cool wenn Björn das chili wieder schon fertig hätte und es gleich losgehen kann.
Schweig fein still und gib fein acht: an der Geschichte mit diesem Vergewaltigungsbanker kann man mal sehen, wie diese Wirtschafts- und Finanzdödel ticken. Wenn man nicht aufpasst, versuchen sie, den Raum abzusperren und Dir ihren Penis in den Mund zu stecken. Das lassen wir uns nicht gefallen! Für Jens Rachut und gegen die Unangepasstheit, ähh...ja also dann bis bald!

hahappypill hat gesagt…

kyuss is pflicht. schon in köln gesehen, war der hammer! und rachhut kommt auch in den kalender!

Arnulf Kopittke hat gesagt…

Nich zu vergessen Gwar in OS!